Pinquillo in G aus Guadua-Bambus [P#1]


Neu

Pinquillo in G aus Guadua-Bambus [P#1]

Auf Lager
innerhalb 5 Tagen lieferbar

25,00
Versandgewicht: 110 g

(das Aussehen der Pinquillo und der Flötenhülle auf den  Fotos kann sich von der gelieferten Pinquillo unterscheiden - die Fotos zeigen lediglich ein Beispiel; Sie können vor der Lieferung entsprechende Fotos der lieferbaren Flöten anfordern - im Fenster "Bemerkungen zur Bestellung". Kleine Verfärbungen, Flecken, Knoten u.Ä. sind natürliche Merkmale des Materials und haben keinen neagtiven Einfluss auf Klang und Spielbarkeit der Flöte - sie stellen keinen Mangel dar!)

Diese Pinquillo (= Andenblockflöte) wurde von einem erfahrenen bolivianischen Instrumentenbauer aus dem in Südamerika wachsenden Guadua-Bambus (= etwas weicher als asiatischer Bambus) hergestellt. Sie ist sauber auf a=435 Hz gestimmt.

Pinquillos haben die gleichen Grifflöcher und die gleiche Griffweise wie die Quenas. Da das Mundstück ähnlich wie bei Blockflöten (mit Block/Windkanal) ausgearbeitet ist, muss für das Spiel der Pinquillo nicht erst der Lippenansatz (wie bei Quenas) gelernt werden. Daher eignet sich diese Flöte gut als Einstiegs- und Übungsflöte, um die Quena-Griffe intensiv üben zu können. Damit sich Pinquillos neben den lauten Quenas durchsetzen können, ist das Fester relativ groß und der Blasdruck muss etwas höher sein, als bei vergleichbaren Altblockflöten. Der Ton wird dadurch lauter und klingt leicht rauschig.

Pinquillos gibt es in den Anden in verschiedenen Größen (bis zur Subbass-Größe, mit Anblasschlauch versehen).

Die Pinquillo (= Andenblockflöte) ist ca. 41 cm lang und hat die übliche diationische Quena-Stimmung/-Griffweise mit dem tiefsten Ton g' (g'-a'-h'-c''-d''-e''...). Sie hat einen Tonumfang von bis zu 3 Oktaven, bis zum Ton g''''(professioneller Spieler vorausgesetzt; ein durchschnittlicher Spieler schafft zwei Oktaven). Pinquillos haben eine zylindrische Innenbohrung, i.d.R. mit einer Verengung am Fuß (beim Bambusknoten). Sie besitzt vorne 6 Grifflöcher und hinten ein Daumenloch. Halbtonschritte werden meistens durch Halbabdecken der Grifflöcher gebildet.

Da der Lippenansatz zum Erzeugen der Töne bei Quenas längere Zeit Übung erfordert, empfehle ich den Einstieg bzw. die parallele Verwendung  einer Pinquillo.

Mit dem Kauf der Flöte unterstützen Sie die bolivianischen Instrumentenbauer  (vermittelt und organisiert von unseren langjährigen bolivianischen Freunden!).

Tonumfang: g' bis g'''' (hängt von den Spielfähigkeiten des Spielers ab!)

Eine Stoffhülle, eine Grifftabelle für die G-Pinquillo mit allen Tönen/Griffen, sowie einige Notenbeispiele werden mitgeliefert!

Anzahl der lieferbaren Pinquillos aus Guadua-Bambus:  10


Best.-Nr.: Pinqu#001

Preis inkl. 19% MwSt. (deutschlandweit versandkostenfrei!)

Auch diese Kategorien durchsuchen: Instrumente, Geschenkideen