Erdklangflöte


Erdklangflöte


Zurzeit gibt es für die Erdklangflöte (Kirschholz) ein Kennenlern-Angebot (545,- € inkl. 19% MwSt, bei Lieferung nach Deutschland zuzüglich 15 € Versandkosten) direkt bei der Firma Huber (Schweiz), wenn sie dort direkt (per E-Mail) bestellt wird! 

Daher haben wir die Erdklangflöte zurzeit nicht auf Lager!

650,00
Versandgewicht: 300 g

„DIE ERDKLANGFLÖTE“ – ein neuer Zugang zur Musik

 

Haben Sie auch schon davon geträumt, ein Instrument in die Hand zu nehmen und darauf zu spielen – ohne einen Musiklehrer aufzusuchen, ohne langweilige Übungslektionen, ohne Mühsal und tausend Hindernisse? Geträumt davon, wie die Musik, die tief in Ihrem Innern schlummert, plötzlich zu Klang wird? Wie ein Kind zu staunen, was da im Zauber der Töne Gestalt annimmt?

Alf Jetzer – ein unkonventioneller Musiker, Erfinder, Tüftler, Instrumentenbauer – hat in zwei Jahrzehnten die Erdklangflöte entwickelt. Ein Instrument, das rasch Freunde fand, die es vielseitig einsetzen – Spiel in der Natur, zur Meditation, Therapie, persönlichen Entspannung, bei Ritualen, Lesungen, und natürlich einfach aus Freude am Klang und an der Musik. Viele von ihnen hatten nie zuvor ein Instrument gespielt! Aber auch Profis und Musiklehrer konnte die Erdklang-Flöte für sich gewinnen – nicht zuletzt als „Gegenpol“ zum notenabhängigen Musizieren.

Den Namen erhielt das Instrument dank seinem vollen, erdigen Klang. Es weist eine pentatonische Grundstimmung in d auf, kann aber jede Chromatik und Mikrointervallik produzieren. Die Erdklangflöte besitzt neben dem Daumenloch zwei Löcher für die linke und drei für die rechte Hand. 

Jetzers Hauptaugenmerk galt vor allem der Kraft des Klanges – nicht in erster Linie dem Tonumfang. Denn beides lässt sich nur unbefriedigend in einer Flöte vereinigen; entweder mehr Töne und weniger Klang oder umgekehrt. Doch nicht nur auf den Wohlklang achtete der Erfinder: mit einer speziellen Mundstückkonstruktion gelang es ihm, die Instrumentenlänge zu reduzieren. Das wiederum erlaubt leichteres Spielen, da die Finger nicht übermäßig gespreizt werden müssen. Ein weiteres Hindernis weniger auf dem Weg zum freien Musizieren...

 

Die sechslöcherige Flöte ist aus Kirschbaumholz gefertigt und hat eine pentatonische Grundstimmung (d'-f'-g'-a'-c''-d''-f''), die durch Zusatzgriffe diatonisch bzw. chromatisch erweitert werden kann.

So können darauf Melodien gespielt werden, welche die Töne d'-e'-f'-fis'/ges'-g'-gis'/as'-a'-ais'/b'-h'-c''-cis''/des''-d''-dis''/es''-e''-f'' enthalten.

 

Die Erdklangflöte ist 50,5 cm lang, hat einen Außendurchmesser von 4,08 cm, Die zylindrische Innenbohrung hat ca. einen Durchmesser von 2,85 cm - durch die weite Innenbohrung klingt die Flöte sehr "grundtönig", Obertöne sind kaum hörbar. Sie ist auf 442 Hz gestimmt.

 

Im Lieferumfang enthalten ist eine Stoffhülle (Textil-Leder-Mix)  und eine Grifftabelle. Ein Notenheft mit Stücken für die Erdklangflöte ist hier erhältlich.

Diese Flöte begeistert ältere Kinder, Jugendliche und Erwachsene gleichermaßen! Der weiche, warme, "erdige" Klang erinnert ein wenig an den der Indianerflöten (Native American Flutes), der japanischen Shakuhachis  oder der irischen Low-Whistles.

Die Erdklangflöte wird von der schweizer Firma Huber hergestellt.

Weitere Informationen und Klangproben sind auf den Seiten von "Alf Jetzer" und der "Firma Huber" zu finden.

(Flötenständer ist nur Deko und nicht im Preis enthalten! Dieser Großbass-Flötenständer, Modell "Gisbert" kann dazu bestellt werden.)

 

Preis inkl. 19% MwSt.(deutschlandweit versandkostenfrei!)

Auch diese Kategorien durchsuchen: Instrumente, Geschenkideen